deutsch english french español portugise dutch italiano polish hrvatska srpski russian turkish greek 日本語
 
11
Februar
2010

IXS Pilot Topcase für einen Euro

Extremer Wertverlust oder Schnäppchen?

Vor zwei Tagen hatte ich bereits die Frage gestellt:

»Was ist in der Regel aus Kunststoff, schwarz, einigermaßen aerodynamisch geformt und verunstaltet das Heck von diversen Motorrädern?«

Die Antwort lautet noch immer »Das gute, alte Topcase«. Die Frage könnte nun jedoch noch um einen Nebensatz ergänzt werden: »...und kostet gebraucht nur einen Euro zuzüglich Versandkosten«.

Bereits im Beitrag Givi Topcase für die YBR bin ich auf das »Drumherum« bezüglich meiner Topcase-Wahl eingegangen. Daher an dieser Stelle nur noch einmal der Hinweis, dass das Topcase von IXS kompatibel zum Monolock-System, beziehungsweise beinahe vollständig identisch mit einem aktuellen Topcase der Marke Givi ist.

IXS Pilot Topcase (ca. 28 Liter)
IXS Pilot Topcase (ca. 28 Liter)
Laut Verkäuferin ist das IXS Pilot in einem guten Zustand, jedoch könnte das »Schloss defekt sein«. Die Grundplatte sei ebenfalls nicht mit dabei.

Ich habe einfach mal einen Euro geboten, mit den Versandkosten sollte es ja nur 7 Euro kosten.

Und ich sollte es doch tatsächlich für nur 7 Euro erhalten. Das Schloss funktionierte einwandfrei, keine Ahnung wieso sich die Verkäuferin da unsicher war. Eventuell hatte sie selbst das Topcase dann doch nie verwendet? Zwar ließ der Angebotstext diesen Schluss nicht zu, aber das kann mir ja nun auch egal sein.

Der Zustand des Topcase? Ich würde es als »neuwertig mit geringen Gebrauchsspuren« bezeichnen. Ein wenig verstaubt konnte ich es dem Pappkarton entnehmen. Minimalste Kratzer hier und dort, aber das war es dann auch schon. Wie man auf dem ersten Bild sehen kann, waren sogar noch Teile der Schutzfolie auf dem IXS-Schriftzug vorhanden.

Verriegeltes IXS Pilot
Verriegeltes IXS Pilot
Geöffnetes Schloss am IXS Pilot
Geöffnetes Schloss am IXS Pilot


Der Verschlussmechanismus ist wie von anderen Modellen von Givi (Kappa, Moto-Detail, etc.) bekannt gelöst. Bei den aktuellen Modellen von Givi sind sie jedoch nicht mehr so offen gelöst wie beim vor zwei Tagen vorgestellten Topcase, sondern ein wenig verdeckter. Daher kommt es manchmal wohl auch zu Problemen bei der ersten Bedienung des Verschlusses.

Das Prinzip der zweigeteilten Verriegelung ist noch immer vorhanden. Beim aktuellen Modell vom IXS Pilot (beziehungweise dem bis auf wenige Details identischen Givi Tour E30N) wird die Verriegelung des Deckels nach dem Druck auf den oberen Entriegelungsknopf gelöst. Die Bedienung der Entriegelung zur Trägerplatte ist verglichen mit älteren Modellen identisch geblieben.

IXS Pilot mit Integralhelm
IXS Pilot mit Integralhelm
Auch in das IXS Pilot (beziehungsweise Givi Tour E30N) passt ein Integralhelm hinein.

Zielgruppe des Topcase sind sicherlich klein motorisierte Zweiräder inklusive Roller beziehungsweise Scooter (wie sie ja inzwischen nun werbewirksam überall genannt werden).

Der rote Kunststoffeinsatz vermittelt sicherlich einen frischen, moderenen Look. Jedoch kann ich mir gut vorstellen, dass eben dieser Einsatz bei einem Schlag splittert oder zumindest bricht. Von da her ist mir ein rein schwarzes Topcase aus schlagfestem Material dann doch einen Tick lieber.

Zu den Kosten: Das wie bereits erwähnte quasi identische Topcase von Givi mit der Bezeichnung »Tour E30N« wird in Deutschland (mit Grundplatte) für 40 bis 60 Euro angeboten. In der Schweiz konnte ich das IXS Pilot (mit Grundplatte) für 149 SFr. (entspricht derzeit etwa 100 Euro) ausfindig machen.

Wie bereits vor zwei Tagen im Blog erwähnt, kostet ein Grundträger für Monolock-Koffer und -Topcases ab 15 Euro. Es ist also mit etwas Glück möglich ein fast neues Topcase mit Grundträger für weniger als 25 Euro anstatt 40 Euro zu erhalten. Wer braucht noch ein Topcase (und will sich damit Hohn und Spott anderer Motorradfahrer sicher sein)? Einfach mal die diversen »Internetauktionshäuser« absuchen.
Über den Autor dieses Beitrags
Avatar Martin »X_FISH« Schmidt
E-Mail: lqTyhDUyvpzMlMKIhYzEyoJS
Websites: www.x-fish.org www.gaskutsche.de
YBR-125-Besitzer von 05.2009 bis 07.2011
Führerschein seit 07.2011 (A), 08.2009 (A1), 10.1993 (B)
Aktuelle Maschine: '95 Yamaha XJ 600 S / '97 Suzuki GSF 1200
Weitere Informationen: Blog-Startseite
ICQ44570609

Werbehinweise
Text ausklappen


Permalink
BB-Code
Einfach per Klick auf den Button markieren und anschließend mit der Tastenkombination Strg+C in die Zwischenablage kopieren


helpWie funktioniert das alles hier?participateWie kann man bei www.ybrfreun.de mitmachen?