deutsch english french español portugise dutch italiano polish hrvatska srpski russian turkish greek 日本語
 
13
April
2011

Pinlock – oder doch nicht?

Passend gekauft und trotzdem passt es nicht

Pinlock Innenscheibe für HJC-Visiere
Pinlock Innenscheibe für HJC-Visiere
Wer kennt das folgende Problem nicht: Solange man fährt ist das Visier frei, hält man kurz an einer Ampel an beschlägt es langsam aber sicher von innen. Während der Fahrt in der Stadt kann ich bei meinem HJC AC-11 das Visier so einrasten lassen, dass ein wenige Millimeter großer Spalt offen bleibt damit sofort nach dem Losfahren der Fahrtwind wieder für eine klare Sicht sorgt – aber wie soll ich sehen wann ich wieder losfahren kann?

Es gibt unterschiedliche Varianten wie dem Problem beigekommen werden kann. Beschichtete Visiere, nachträglich mit einer Klebefolie versehene Visiere und eine Art Innenscheibe, welche ebenfalls erfolgreich das Beschlagen des Visiers zumindest im Bereich der Innenscheibe verhindern kann.

Anders als bei den beschichteten Visieren besteht zwischen dem eigentlichen Visier und der Innenscheibe von Pinlock ein Luftpolster. Dieses Luftpolster sorgt dafür, dass die Innenscheibe nicht durch den Fahrtwind (oder Regen oder Nebel) abgekühlt wird. Während das eigentliche Visier kälter ist und sich somit Atem beziehungweise Luftfeuchtigkeit im Allgemeinen niederschlagen kann, behält das Innenvisier seine im Verhältnis zum eigentlichen Visier höhere Temperatur. Daher schlägt sich die Luftfeuchtigkeit im Helm nicht am Innenvisier nieder.

Lieferumfang des Pinlock-Innenvisiers
Lieferumfang des Pinlock-Innenvisiers
»Pinlock« ist ein eigetragenes Warenzeichen, allerdings hat es sich inzwischen durchgesetzt das Funktionsprinzip bei Motorradhelmen synonym zu bezeichnen.

Der Lieferumfang einers Pinlock-Innenvisiers umfasst natürlich das eigentliche Innenvisier sowie die namensgebenden Pins, mit welchen das Innenvisier in das normale Visier eingespannt wird.

Damit Das Innenvisier eingesetzt werden kann sind somit Bohrungen im eigentlichen Visier notwendig. In die Löcher werden die Pins eingesetzt und zwischen die Pins wird das Innenvisier gespannt.

Originales Visier HJC HJ-07 ohne Pinlockvorbereitung
Originales Visier HJC HJ-07 ohne Pinlockvorbereitung
Originales Visier HJC HJ-07 mit Pinlockvorbereitung
Originales Visier HJC HJ-07 mit Pinlockvorbereitung


Originales Visier HJC HJ-07 mit Pinlockvorbereitung
Originales Visier HJC HJ-07 mit Pinlockvorbereitung
Ich konnte günstig ein Pinlock-vorbereitetes Visier für meinen HJC AC-11 erwerben. Das Visier HJ-07 passt auch bei anderen Helmen, daher ist auf dem Etikett der HJC CL-14 angegeben.

Das Visier habe ich bei einem Händler erworben, es lag wohl schon ein wenig länger im Regal, denn der CL-14 ist inzwischen nur noch als Auslaufmodell erhältlich.

Erhältlich ist das Modell CL-14 seit mindestens fünf Jahren, zumindest konnte ich in Internetforen Berichte von Besitzern des Helms aus dem Jahre 2006 finden.

HJC AC-11 mit Visier HJ-07
HJC AC-11 mit Visier HJ-07
Zurück zu meinem AC-11 mit eben diesem Visier HJ-07. Ich habe natürlich ein neues Visier mit dem Helm erhalten und damals direkt nach dem Kauf mit einem anderen HJ-07 ersetzt, welches ich wiederum von einem CL-14 übrig hatte.

Daher sind auf den Bildern oben auch noch die originalen Aufkleber mit Angaben zum AC-11 zu finden.

Kante der Folie welche das Beschlagen verhindern soll
Kante der Folie welche das Beschlagen verhindern soll
Beim von mir bisher seit knapp zwei Jahren verwendeten Visier ist eine Klebefolie aufgebracht, welche ein Beschlagen des Visiers von Innen verhindern soll.

Dies Funktioniert auch relativ gut. Bei zu kalten Temperaturen wie etwa als ich im Herbst und Frühjahr bei 4°C unterwegs war ist die Folie allerdings an ihrer Leistungsgrenze angekommen.

Von einem Visier mit Pinlock erhoffe ich mir daher auch bei entsprechenden Temperaturen eine Verbesserung. Damit ich das Visier sowohl tagsüber wie auch abends wenn es nicht mehr ganz so hell ist verwenden kann, habe ich ein nur leicht getöntes Pinlock-Innenvisier bestellt.

Doch noch einmal zurück zu den Bohrungen welche vorhanden sein müssen – und wieso ich mit dem erworbenen Pinlock-Innenvisier keine Chance habe...

Originales Visier HJC HJ-07 ohne Pinlockvorbereitung
Originales Visier HJC HJ-07 ohne Pinlockvorbereitung
Originales Visier HJC HJ-07 mit Pinlockvorbereitung
Originales Visier HJC HJ-07 mit Pinlockvorbereitung


Auf den beiden Bildern sieht man zum einen das Visier ohne Vorbereitung und natürlich auch das Visier mit der Bohrung in welche der Pin des Pinlock-Systems eingesetzt wird.

Beide Visiere sind Originale von HJC, das für Pinlock vorbereitete Visier hat noch die Schutzfolie auf der Außenseite.

Visier mit Pinnlockvorbereitung ohne eingesetzten Pin
Visier mit Pinnlockvorbereitung ohne eingesetzten Pin
Visier mit eingesetztem Pinnlock-Pin
Visier mit eingesetztem Pinnlock-Pin


Unter der Schutzfolie befanden sich in den Bohrungen auf jeder Seite je ein Stopfen, welcher einfach herausgenommen werden konnte.

Statt der Stopfen konnten nun die Pins eingesetzt werden, welche beim Lieferumfang des Innenvisiers enthalten waren.

Visier und Anleitung von Pinlock
Visier und Anleitung von Pinlock
Das Visier war nun mit beiden Pins bestückt, ein Handtuch lag auch schon parat um darauf das Visier möglichst flach ausdehnen zu können.

Aber: Das Innenvisier ist um etwa 20 mm zu lang. Es besteht keine Chance es zwischen den beiden eingesetzten Pins einsetzen zu können. Daher Visier und Innenvisier eingepackt und zum Händler gefahren wo ich das Pinlock-Innenvisier gekauft habe.

Dort angekommen gab es zunächst ungläubiges Staunen wieso das Innenvisier nicht in das originale, von HJC für Pinlock vorbereitete Visier passt. Nach ein paar Telefonaten erhielt ich die Auskunft, dass »früher andere, universelle Einsätze von Pinlock verkauft wurden«. Das HJ-07 ist zwar ein originales HJ-07, aber die für das HJ-07 passende Innenvisier von Pinlock ist für neuere HJ-07 mit Pinlock-Vorbereitung.

Wenn ich jetzt ein neues, aktuelles HJ-07 mit Pinlock-Vorbereitung kaufe, passt auch das Pinlock-Innenvisier. Die einzige Chance welche ich noch habe: Mit etwas Glück ein ungebrauchtes, altes, universelles Pinlock-Innenvisier finden. Dies »könnte dann zum alten Visier passen«. Ein Indiz dafür, dass es sich um ein relativ altes HJ-07 handet sei der Aufkleber mit der Bezeichnung »für CL-14«.

Darum sollte sich jeder der sich für Pinlock-Innenvisiere interessiert wohl am Besten Visier und Pinlock-Innenvisier beim gleichen Händler kaufen. Ich habe das nicht passende Innenvisier zurückgeben können – gegen einen Einkaufsgutschein...
Über den Autor dieses Beitrags
Avatar Martin »X_FISH« Schmidt
E-Mail: lqTyhDUyvpzMlMKIhYzEyoJS
Websites: www.x-fish.org www.gaskutsche.de
YBR-125-Besitzer von 05.2009 bis 07.2011
Führerschein seit 07.2011 (A), 08.2009 (A1), 10.1993 (B)
Aktuelle Maschine: '95 Yamaha XJ 600 S / '97 Suzuki GSF 1200
Weitere Informationen: Blog-Startseite
ICQ44570609

Werbehinweise
Text ausklappen


Permalink
BB-Code
Einfach per Klick auf den Button markieren und anschließend mit der Tastenkombination Strg+C in die Zwischenablage kopieren


helpWie funktioniert das alles hier?participateWie kann man bei www.ybrfreun.de mitmachen?